hsdw - Al Ghurair Showroom - HIRT swiss descending windows AG

Die HIRT Senkfront in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Manche Dinge erlebt man am besten live! Das gilt auch für die HIRT Senkfront. Deshalb können Bauherren und Architekten im neuen Showroom von Al Ghurair in Dubai eine HIRT SF 90 in Aktion erleben. Denn was könnte beeindruckender – und überzeugender – sein, als 1,5 t Glas, die geräuschlos im Boden verschwinden?

Akzent am Hauptsitz Al Ghurair Construction Aluminium

Seit April 2018 ist Al Ghurair exklusiver Vertriebspartner für HIRT swiss descending windows in den VAE. Mit dem Einbau der HIRT SF 90 im eigenen Hauptquartier setzt das Unternehmen einen architektonischen Akzent, der Kunden, Partner und Mitarbeiter gleichermassen begeistern dürfte. Die voll funktionale Senkfront zeigt bei jeder Live-Demonstration eindrücklich, was HIRT swiss descending windows so besonders macht.

Schweizer Qualität als Zeichen für Exzellenz

Die HIRT SF 90 (Breite 4761 mm x Höhe 3265 mm) gibt beim geräuschlosen Versenken den Weg zur Aussenterrasse des Showrooms von Al Ghurair frei. Die Senkfront ist mit 2-fachem Isolierglas gefertigt und wird durch einen elektromechanischen Antrieb bewegt.

Für den Einbau der 1500 kg schweren Senkfront war ein siebenköpfiges Team in Dubai im Einsatz. Kollegger Metallbau und Atom Holding spannten für dieses Projekt erfolgreich zusammen.

Für Al Ghurair Construction Aluminium ist die Senkfront mehr als ein reines Schauobjekt. Sie akzentuiert die Architektur und ist überraschendes Element in der Fassade des Hauptsitzes. Schon durch ihre schiere Grösse und das mühelos bewegte Gewicht ist die Senkfront ein Statement von Al Ghurair zum Thema Qualität. Al Ghurair realisiert bei jedem Architekturprojekt höchste Qualitätsstandards – und genau dafür steht auch das Schweizer Top-Produkt HIRT swiss descending windows.

Standort der neuen Senkfront:

Al Ghurair Construction Aluminium
Street 14A
Umm Ramool, Al Rashidiya
Dubai – UAE
P.O Box: 1550

Projektpartner:

Bauherr: Al Ghurair Construction Aluminium
Umsetzung vor Ort: Kollegger Metallbau und Atom Holding