Standort

Tuckers Town

Jahr

2012

HIRT kinetics®
  • SF XL
Projektpartner

Sich komplett frei fühlen

Ultimatives Panoramafenster mit Clou! Freiheit vom Alltag, seinen Mauern und Zwängen: Das ist echtes Feriengefühl. Wenn Wände und Grenzen durch HIRT kinetics® lautlos verschwinden, passiert genau das.

Ein perfekter Ferientag am Strand

Einst hielt Khalil Gibran fest: „Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.“ Dieses parkähnliche Grundstück in Montreux, direkt am Nordufer des Genfersees gelegen, prägen mächtige Platanen. Sie blicken auf den See und trotzen sowohl Sturm als auch Schnee. Was diese Baumriesen wohl schon alles erlebt haben?

In jüngster Vergangenheit entstand zu ihren Füssen ein Neubau, der im Westen des von Weinbergen umgebenen Grundstückes errichtet wurde. Damit sich die Villa unauffällig in das mit Kunstobjekten dekorierte, grüne Ambiente am Wasser einpasst, setzten Brauen Wälchli Architectes auf eine zurückgenommene, hellgraue Betonfassade mit viel Glas. Das transparente Material fängt das besondere Licht des Genfersees ein und bietet eine perfekte Leinwand für Spiegelungen und Reflexionen. Somit entstehen immer wieder neue und faszinierende Interaktionen mit der Landschaft sowie dem See.

Fliessende Bewegungen erzeugen den Eindruck von Schwerelosigkeit. Dank perfekter Ausbalancierung über Gegengewichte lassen sich die Senkfronten auch von Hand leicht bewegen.

Die versenkbaren Fensterfronten eröffnen neuen Dimensionen und vergrössern den Wohnraum.

Der klassische Bermuda-Stil neu interpretiert

Klassische Häuser im Bermuda-Stil sind normalerweise ganz aus Stein gemauert und besitzen nur relativ kleine Fensteröffnungen. Bei diesem Strandhaus kam allerdings viel Glas zum Einsatz, das den Blick auf ein umwerfendes Panorama freigibt. Diese Offenheit und Leichtigkeit sorgen für den ganz besonderen Charme der Beach Villa. Sowohl vom Wohnbereich als auch vom Schlafzimmer sieht man so stets den blauen Atlantik mit den weissen Schaumkronen der Brandungswellen.

Die Fensterfronten reichen vom Boden bis zur Dachkante. Auf den ersten Blick scheinen es einfach Panoramafenster zu sein. Aber auf den zweiten Blick offenbaren sie ihr überraschendes Geheimnis: Es handelt sich um HIRT kinetics®-Senkfronten, und das heisst, auf Knopfdruck fahren die raumhohen Fensterfronten des Standhauses lautlos herunter und versinken schwellenlos im Boden. Nun kann die ganze Magie von Bermuda und mit ihr das vollkommene Urlaubsgefühl die Räume durchströmen. Mehr Ferienhaus geht nicht! Das Rauschen der Brandung ist zu hören und die salzige Meeresluft überall wahrzunehmen. Die Grenzen zwischen drinnen und draussen verschwimmen so zu einem einzigartigen Erlebnis. Das Wohnzimmer mit seinem Kamin wird im Handumdrehen zur überdachten Veranda. Hier knistert abends ein stimmungsvolles Feuer und der Tag klingt entspannt aus.

Im hochgefahrenem Zustand sperren die HIRT kinetics®-Senkfronten schlechtes Wetter, jedoch nicht das Panorama aus. Drinnen bleibt es warm und behaglich.

Auch „normale“ Türöffnungen lassen sich problemlos integrieren, denn Bauherren und Architekten müssen bei HIRT moving architecture® keine Kompromisse machen.

HIRT moving architecture® setzt Standards in puncto Eleganz & Sicherheit

Die Bermudas liegen zum Glück am äussersten Rand der sogenannten „Hurricane Alley“, die sich über den Atlantik, entlang der Ostküste Südamerikas sowie der Golfküste bis zum Süden der USA erstreckt. Dennoch kann es auch hier heftige Stürme mit grossen Regenmengen geben. Dies wurde bei der Planung und dem Bau des Strandhauses selbstverständlich bedacht. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Bauten auf den Bermudas Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h standhalten müssen. HIRT kinetics®-Panoramafenster schaffen dies spielend, denn sie entsprechen den höchsten Standards. Die Thermoverglasung verfügt darüber hinaus über exzellente Dämmeigenschaften. Schusssicheres Sicherheitsglas mit einer Stärke von bis zu 62 mm lässt sich ebenso einbauen. HIRT kinetics®-Senkfronten sind dank hervorragender pneumatischer Dichtungen und einer ausgezeichneten Drainage zu 100 Prozent dicht. Sie haben alle Prüfungen zur Schlagregendichtheit und Sturmsicherheit mit Bravour bestanden. Die hier im Standhaus eingesetzte Technik „made in Switzerland“ hat sich seit vielen Jahren unter extremen klimatischen Bedingungen bewährt. Weder Salzluft noch tropische Hitze kann ihr etwas anhaben.

HIRT moving architecture® denkt die Baukunst um und ändert Konventionen, indem sie neue Dimensionen erschliesst. Die ausgeklügelte Technik revolutioniert das Bauen, denn durch sie wird einst Statisches jetzt dynamisch. Dabei kann sie nicht nur Fenster, sondern sogar ganze Wände verschwinden lassen. Die Eleganz und Stärke der HIRT moving architecture® beruht auf einer ganz einfachen Erkenntnis: Architektur ist erst dann vollkommen, wenn sie Herzen berührt.

Mehr über unsere Projekte und Produkte erfahren

Informationsmaterial bestellen